Telefon
0721 - 1323768

Aktuelles

Anwaltskanzlei für Familienrecht in Karlsruhe

Wichtige Informationen:


Vorsorgevollmacht für Grundstücksgeschäfte

Vorsorgevollmachten bedürfen der Schriftform, eine notarielle Beurkundung ist nicht erforderlich.

Soweit jedoch Grundstücksgeschäfte von der Vollmacht umfaßt sein sollen, muß die entsprechende Form gewährleistet sein. Grundstücksgeschäfte (Kauf, Verkauf, Belastung, Löschung von Rechten), können nur...
Weiterlesen...


Eingestellt am 21.02.2017 von W.Theissen

Düsseldorfer Tabelle 2017

Nachfolgend steht Ihnen die aktuelle Düsseldorfer Tabelle 2017 (Stand: 01.01.2017) zum Download zur Verfügung.
Bei Fragen zu Details und Sonderfällen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
Weiterlesen...

Eingestellt am 25.01.2017 von S.Lange

Düsseldorfer Tabelle 2016

Nachfolgend steht Ihnen die aktuelle Düsseldorfer Tabelle 2016 (Stand: 01.01.2016) zum Download zur Verfügung.

Bei Fragen zu Details und Sonderfällen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung >>>Kontakt
Weiterlesen...


Eingestellt am 19.04.2016 von S.Lange

Erste Maßnahmen nach dem Todesfall

Der – oftmals überraschend eintretende – Tod eines Angehörigen ist oft mit tiefem Schmerz und Trauer verbunden. Dennoch sind im Interesse der Angehörigen und potentiellen Erben viele Formalitäten zu erledigen „von der Wiege bis zur Bahre, Formulare, Formulare“.

1. Todesanzeige und Sterbeurkunde
Der...
Weiterlesen...


Eingestellt am 26.11.2015 von W.Theissen

Die steuerliche Behandlung des Familienheims im Erbrecht

Bei einer Vielzahl von Erbfällen stellt das Familienheim, d.h. die eigene, vom Erblasser und seinen Familienangehörigen bewohnte Immobilie den größten Vermögenswert dar, ggfs. führt die Zusammenrechnung des Wertes dieser Immobilie mit den anderen Vermögenswerten des Erblassers zu einer erbschaftsste...
Weiterlesen...

Eingestellt am 25.09.2015 von W.Theissen

Zentrales Testamentsregister

Zum 01.01.2012 wurde bei der Bundesnotarkammer das sog.

Zentrale Testamentsregister

eingerichtet.

In dieses Register werden Angaben über Urkunden aufgenommen, die erbfolgerelevante Erklärungen enthalten. Registriert werden jedoch nur solche letztwilligen Verfügungen, die entweder notariell beu...
Weiterlesen...


Eingestellt am 22.02.2012 von W.Theissen

Einfluss des Güterstandes auf das Ehegattenerbrecht

Eheleute, die ohne besondere notarielle Vereinbarung mit einander verheiratet sind, leben im Zustand des gesetzlichen Güterstands der Zugewinngemeinschaft.

Die Wirkung des gesetzlichen Güterstandes zeigt sich beim Tod eines Ehegatten oder der Auflösung der Ehe durch Ehescheidung:

Im Fall der S...
Weiterlesen...


Eingestellt am 17.11.2010 von W.Theissen

Neue Entscheidung des BGH zu den Kindergartenbeiträgen

nach der Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 26.11.2008, Az.: XII ZR 65/08 wurde nunmehr höchst richterlich klargestellt, dass Kindergartenbeiträge oder Aufwendungen für die Betreuung eines Kindes in eine kindgerechten Einrichtung nicht im Tabellenunterhalt enthalten sind, d.h. in den Betr...
Weiterlesen...

Eingestellt am 06.07.2009 von W.Theissen

Seite: 1